Dienstag, 07.08.2016 | 17:25 Uhr  
   
  Home Verein Mannschaften Aktuelles Forum Links Impressum  
  
  
  www.sv-ma-ga.de  
 
 Spielberichte
   1. Männer
     2016/17
     2015/16
     2014/15
     2013/14
     2012/13
     2011/12
     2010/11
     2009/10
     2008/09
     2007/08
     2006/07
     2005/06
     2004/05
     2003/04
   2. Männer
   MJD
   MJC
   MJE
   MJA
   Alte Herren
   MJB
   WJE
   WJD
   WJC
   WJB
   WJA
   WJF
   Minis
 
 
 
WEMAG
 
Universalbau Parchim GmbH
 
MFT
 
Concordia
 
Concordia
 
Autogasteile
 
AO Design
 
Mecklenburger Landpute
 
BS Sport
 
eKey
 
 
 
zurück
07.08.2016
1.Männer des SV Matzlow-Garwitz beim megawoodstock-Handballfestival
Am Wochenende 22.-24.07.2016 lud die Stadt Aschersleben in Kooperation mit der Firma Novo-Tech GmbH zum 2.megawoodstock-OpenAir Handballfestival ein, und die Männer des SV MaGa ließen es sich nicht nehmen auch dieses Jahr wieder ihre Visitenkarte dort abzugeben.
Zehn Frauen- und zehn Männermannschaften aus unterschiedlichsten Ligen und dem gesamten Bundesgebiet gaben in der 3.200 Zuschauer fassenden megawood- Freiluftarena bei bestem Sommerwetter ihr Stelldichein.
Rund um dieses Amateurturnier hatten die Organisatoren wieder ein buntes Programm auf die Beine gestellt: Am Freitagabend spielten die Bundesligamannschaften des SC Magdeburg und des DHfK Leipzig gegeneinander. Der Samstagabend war zwei Show-Spielen der Teams "Kretzsche" und "Jurack" gegen All-Star Teams der Amateurmannschaften vorbehalten und natürlich bei so einem Event ganz wichtig: Partystimmung rund um die Uhr!
Vorweg sei gesagt, dass das Niveau und Ligazugehörigkeit der Amateurmannschaften in diesem Jahr deutlich über dem Vorjahr lag und somit die Auslosung der Vorrundengruppen(2x5 Mannschaften) den Matzlower Männern ganz harte Brocken bescherte.
Mit dem Drittligisten SV Anhalt Bernburg, den Vertretern der Mitteldeutschen Oberliga(4.Liga) TSG Calbe und HC Glauchau-Meerane(DHB-Amateurpokalfinalist 2016), und dem HC Spreewald(Brandenburgliga) war man in einer Gruppe und somit in bester Gesellschaft.
So waren die Ergebnisse aus Sicht des SV MaGa aber durchaus mit Respekt zu bewerten:
SV MaGa - HC Glauchau-Meerane: 6:13
SV MaGa - TSG Calbe: 11:12
SV MaGa - SV Anhalt Bernburg: 6:15
SV MaGa - HC Spreewald: 9:8
Mit dem Erfolg gegen die Lausitzer erreichte man als Gruppenvierter das Viertelfinale am Sonntag.

Am Samstagabend erfüllte sich für einen Spieler des SV Maga ein Traum, denn er erhielt nach Abstimmung durch die teilnehmenden Mannschaften die Chance, mit dem All-Star Team gegen die großen Stars der Handball-Szene anzutreten. Niklas Kirow durfte die Farben des SV MaGa in diesem Spiel vertreten. Keine Geringeren als Stefan Kretzschmar, Weltmeister Christian Schwarzer, DHfK-Profi Thomas Oehlrich, Ex-Nationalspieler Christian Rose und als Trainer Frauenbundestrainer Michael Biegler, luden zum All-Star Game in die vollbesetzten megawood-Arena.
Auch wenn „Team Kretzsche“, mit der geballten Erfahrung in seinen Reihen, weiterhin ungeschlagen(27:20) blieb, so konnte das All-Star-Team munter mitspielen und mit spektakulären Einlagen, wie ein von Niklas per Kempa-Trick aus der Luft erzielter Treffer zum 16:24, das Publikum von den Sitzen reißen.

Der Viertelfinalgegner am Sonntag, die Gastgeber des HC Aschersleben(Mitteldeutsche Oberliga). Die Partynacht steckte den Jungs wohl noch in den Knochen, denn das 6:16 war doch ein deutliches Ergebnis.
Nun ging es um die Platzierungsspiele von Platz 5 – 8., und mit dem HC Rot Weiß Staßfurt schon wieder ein Viertligist. Dieser hatte auch kein Mitleid, und die Mittagssonne tat ihr Übriges: 7:15.
Im Spiel um Platz 7 stand man den Partybiestern vom LV(Literaturverein!) Fredenbeck gegenüber.
Hier holten die Männer aus der Lewitz nochmal alles aus sich raus und siegten mit 9:5. Auch wenn es sportlich mit Platz 7 nicht zur Verbesserung der Vorjahresplatzierung reichte, war sich die Mannschaft einig, es geht nächstes Jahr wieder nach Aschersleben, denn die einstimmige Meinung war: „Tolle Highlights, tolle Atmosphäre, tolles Event.“

Sieger des Turniers wurden der SC Markranstädt (Frauen) und der HC Glauchau-Meerane (Männer), der den Drittligist SV Anhalt Bernburg mit 9:7 bezwang. Bei strahlendem Sonnenschein fand anschließend die große Siegerehrung statt, bei der die Spielerinnen und Spieler der besten drei Teams jeweils eine Medaille aus megawood-Holz bekamen.
Initiator und Geschäftsführer der Novo-Tech GmbH Holger Sasse zeigte sich mit dem Event rundum zufrieden und zog ein positives Fazit: „Wir wollten ein friedliches, sportliches und faires Turnier - und alles, was ich erleben durfte, war auch so. Die Menschen, für die wir dieses Handball-Festival gedacht haben, hatten drei Tage Spaß und Freude. Mehr geht nicht.“
Dass das Megawoodstock auch im kommenden Jahr stattfinden wird, scheint daher eher Formsache. Traditionell am vierten Wochenende im Juli - dem 21. bis 23. Juli 2017 - soll die dritte Auflage steigen.
 
  
  
  Statistik - Rekord: 999 | Online: 1 | Heute: 23 | Gestern: 53 | Gesamt: 3701