Dienstag, 18.09.2016 | 18:37 Uhr  
   
  Home Verein Mannschaften Aktuelles Forum Links Impressum  
  
  
  www.sv-ma-ga.de  
 
 Spielberichte
   1. Männer
     2016/17
     2015/16
     2014/15
     2013/14
     2012/13
     2011/12
     2010/11
     2009/10
     2008/09
     2007/08
     2006/07
     2005/06
     2004/05
     2003/04
   2. Männer
   MJD
   MJC
   MJE
   MJA
   Alte Herren
   MJB
   WJE
   WJD
   WJC
   WJB
   WJA
   WJF
   Minis
 
 
 
WEMAG
 
Universalbau Parchim GmbH
 
MFT
 
Concordia
 
Concordia
 
Autogasteile
 
AO Design
 
Mecklenburger Landpute
 
BS Sport
 
eKey
 
 
 
zurück
18.09.2016
SV Matzlow-Garwitz mit Remis beim amtierenden Landesmeister
1. Spieltag / MV-Liga Männer: HC Empor Rostock II – SV Matzlow-Garwitz: 29:29(13:14)

Zur offiziellen Saisoneröffnung hatten die Lewitz Handballer gleich die Reise zum amtierenden Landesmeister, der 2. Vertretung des HC Empor Rostock, anzutreten. Bereits im Vorfeld wusste man ob der stark veränderten Mannschaft des HCE II, und so war das Ziel mit einem Punktgewinn aus der Hansestadt zurückzukehren. Für das eigene Selbstvertrauen war es auch wichtig, nach der empfindlichen Niederlage(16:24) gegen den Güstrower HV in einem vorgezogenen Spiel am vergangenen Wochenende, sich mit einem Erfolgserlebnis zu belohnen.
Der Start in die Partie war vielversprechend. Sehr konzentriert agierte der Angriff und die Abwehr, in Zusammenspiel mit Torwart Christian Langer, konnte von den Rostockern nur sehr schwer ausgespielt werden. Eine 3:1 Führung war das Ergebnis. Anstatt diesen positiven Start zu nutzen und weiter geduldig das eigene Spiel zu gestalten, erlaubte man mit einigen vertändelten Bällen und Fehlwürfen den Hansestädtern auszugleichen und ihrerseits mit 6:5 in Führung zu gehen. Das MaGa Team steckte jedoch nicht auf und erzielte vier Treffer in Folge(6:9). Dann hielt wieder der Schlendrian Einzug und Rostock glich in der 27.Minute zum 12:12 aus. In die Halbzeit ging es mit einem 14:13 aus Sicht der Matzlower.

Halbzeit zwei, ein Spiegelbild der ersten 30 Minuten. MaGa gelingt es drei Mal auf drei Tore Differenz zu enteilen und lässt den Gegner dann wieder auf einen Treffer herankommen oder gar den Ausgleich werfen. Kein Spiel für schwache Nerven und zum Ende des Spiels an Dramatik nicht zu toppen. Zusätzlich schwächen sich die Lewitzer noch mit einer unnötigen roten Karte. Vier Minuten vor Spielende eine 26:24 Führung für MaGa. Verworfener 7m, Konter nicht abgeschlossen, Unachtsamkeit in der Abwehr, und der HCE führt mit 27:26. War’s das? Nein! Die MaGa Männer kämpfen um jeden Zentimeter, gleichen aus. 15 Sekunden vor dem Ende ein 7m für Rostock, Treffer, und MaGa bleiben noch Sekunden um doch noch einen Punkt mitzunehmen. Die schnelle Mitte wird ausgeführt, Pass auf den mittlerweile an der Außenlinie postierten Niklas Kirow und der verwandelt zur Freude seiner Mitspieler, buchstäblich mit der Schlusssirene, zum 28:28.

Eine Partie mit Licht und Schatten für das MaGa-Team, aber besonders hervorzuheben der coole Einstand des 17-jährigen Clemens Kirchner im Männerteam, der seinen ersten Einsatz auch gleich mit einem wichtigen Treffer krönte.

Am kommenden Wochenende(24.09. / 18:30 Uhr) steht das erste Heimspiel in der Spornitzer Arena gegen den Güstrower HV an. Das Team freut sich auf zahlreiche Fanunterstützung, um bereits nach 14 Tagen Revanche für die Auftaktniederlage gegen die Barlachstädter zu nehmen.
Für den SV MaGa spielten: Heiko Gores(Tor), Christian Langer(Tor); Gregor Köhler, Rene Schlie(1), Clemens Kirchner(1), Jan-Philipp Kautz(7), Alexander Köhn(7/2), Kai-Niklas Niehörster(8), Daniel Scharf, Niklas Kirow(5/1).
 
  
  
  Statistik - Rekord: 999 | Online: 3 | Heute: 31 | Gestern: 53 | Gesamt: 3709