Dienstag, 11.08.2020 | 17:34 Uhr  
   
  Home Verein Mannschaften Aktuelles Forum Links Impressum  
  
  
  www.sv-ma-ga.de  
 
 Forum
   2016
   2015
   2014
   2013
   2012
   2011
   2010
   2009
   2008
   2007
   2006
   2005
   2004
   2003
 
 
 
WEMAG
 
Universalbau Parchim GmbH
 
MFT
 
Concordia
 
Concordia
 
Autogasteile
 
AO Design
 
Mecklenburger Landpute
 
BS Sport
 
eKey
 
 
 
Neuen Beitrag zum Thema schreibenzurück
 
Thema: Frohes Neues Jahr!
verfasst am 06.01.2010 um 02:11:59 von Ulle
 
Ulle schrieb am 06.01.2010 um 02:13:28
Frohes Neues Jahr an alle und auf eine starke zweite Saison ! Gruß aus NZ
 
osti schrieb am 06.01.2010 um 15:28:11
schön mulle, bist der erste eintrag für dieses jahr...
 
... schrieb am 10.01.2010 um 13:59:36
Die Realität hat uns wieder !!!

Souveräner Sieg beim Rückrundenauftakt

Handball SG Greifswald – SV Matzlow Garwitz 38:32 (15:12)

Überaus erfolgreich starteten die Handballer der HSG Greifswald in die Rückrunde der Oberliga. Sie bezwangen die Gäste aus Matzlow Garwitz, die trotz der schwierigen Witterungsverhältnisse die weite Anreise in die Hansestadt auf sich nahmen, mit 38:32. Dabei konnte Trainer Krabbe wieder auf seinen gesamten Kader zurückgreifen und Kreisläufer Hannes Kröger zeigte in seinem ersten Spiel für die HSG einen gelungenen Einstand in die Oberliga-Mannschaft. Allerdings hatten die Gastgeber einige Schwierigkeiten zu Beginn der Partie, denn die Matzlower gingen nach 4 Minuten mit 1:3 in Führung. Doch beim 5:5 nach 10 Minuten war wieder alles völlig offen. Nun folgte die wohl beste Phase der ersten Halbzeit im Spiel der Greifswalder, denn binnen weniger Minuten konnten sich die Hausherren auf 10:6 absetzen. Doch anstatt diesen Vorsprung zu sichern wurde diese Führung leichtfertig verspielt. Immer wieder unterliefen den Hansestädtern technische Fehler, die die Matzlower zum Kontern nutzten. So konnten die Gäste in der 16. Minute den Anschluss beim 10:9 wieder herstellen. Doch Neuzugang Kröger und Routinier D. Wodke konnten durch ihre Tore wieder einen 4–Tore-Vorsprung erzielen (13:9; 20. Minute). Der Halbzeitpfiff ertönte dann beim Stand von 15:12. Es bleibt aber anzumerken, dass bis dahin das Ergebnis nicht alles über den Spielverlauf aussagt, denn Torhüter Hannemann konnte sich im ersten Durchgang mehrfach auszeichnen, weil er mehr als sechs freie Würfe der Gegner vom Kreis hielt. Die Marschroute für die zweiten 30 Minuten hieß, weiter in der Abwehr zuzupacken und das Spiel über den Kreis unterbinden sowie im Angriff die sich bietenden Chancen konsequent zu nutzen.

Doch dauerte es wieder eine Weile bis diese Vorgaben umgesetzt werden konnten, denn den Gästen gelang zunächst wieder der Anschluss zum 17:16. Die HSG-Männer ließen sich aber nicht beirren und stellten beim 22:18 den alten 4-Tore-Vorsprung wieder her. Nun folgte die wohl beste Phase im Spiel der Greifswalder. Bis zur 46. Minute konnten sie sich vorentscheidend auf 28:20 absetzen. Damit war die Partie entschieden. Auch wenn die Matzlower in der Folgezeit mit einer offensiven Manndeckung nochmal alles riskierten um den Rückstand zu verkürzen, sollten diese Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt werden. Dafür war die Spielerdecke der Gäste, die mit nur einem Auswechselfeldspieler angereist waren, einfach zu dünn. Den Zuschauern wurde jedoch schneller Tempohandball auf beiden Seiten geboten, denn ganze 70 Tore fielen insgesamt. Am Ende konnten die Greifswalder, in einer von beiden Mannschaften äußerst fair geführten Partie, mit dem 38:32 ihren höchsten Sieg in dieser Saison einfahren. Durch diesen Erfolg konnte man sich zwischenzeitlich auf den 8. Tabellenplatz verbessern. Am nächsten Spieltag geht die Reise zum Tabellenzweiten nach Bützow. Dort werden den Greifswaldern wohl nicht so viele Tore gelingen, denn die Bützower sind für ihr robustes Abwehrverhalten bekannt.

2-Minuten: HSG 5; Maga 5

7-Meter: HSG 2/1; Maga 2/2
 
 
  
  
  Statistik - Rekord: 999 | Online: 2 | Heute: 25 | Gestern: 53 | Gesamt: 3703