Donnerstag, 24.09.2020 | 02:49 Uhr  
   
  Home Verein Mannschaften Aktuelles Forum Links Impressum  
  
  
  www.sv-ma-ga.de  
 
 Forum
   2016
   2015
   2014
   2013
   2012
   2011
   2010
   2009
   2008
   2007
   2006
   2005
   2004
   2003
 
 
 
WEMAG
 
Universalbau Parchim GmbH
 
MFT
 
Concordia
 
Concordia
 
Autogasteile
 
AO Design
 
Mecklenburger Landpute
 
BS Sport
 
eKey
 
 
 
Neuen Beitrag zum Thema schreibenzurück
 
Thema: Artikel Bützow: Bützower stürmen Meisterfeier
verfasst am 29.04.2013 um 08:02:04 von Johann
 
Johann schrieb am 29.04.2013 um 08:02:30
Alles war in der Spornitzer Sporthalle angerichtet. Der neue Landesmeister, die SG Parchim/Matzlow-Garwitz, erwartete die Handball-Männer des TSV Bützow am letzten Spieltag und wollte mit einem Sieg zum Saisonabschluss zusammen mit ihren Fans gebührend den Meistertitel feiern, doch die War nowstädter spielten nicht mit und gewannen mit 31:24 (17:10). Nichtsdestotrotz ließen sich die Hausherren von der Niederlage natürlich die Stimmung nicht vermiesen und machten ordentlich einen drauf. Dem konnten sich die Bützower gleich anschließen, denn was sie beim Meister anboten war Extraklasse. Diese zwei Punkte waren in der Endabrechnung sogar noch goldwert, denn der SV Einheit Demmin verlor in Ribnitz 24:25, sodass der TSV in der Abschlusstabelle auf Rang sechs vorrückte.

Das hatte er sich angesichts der starken Leistung bei der SG aber auch verdient. Obwohl die Gäste nur mit sieben Feldspielern anreisten, waren sie kaum zu bremsen und spielten wie entfesselt auf. Die 200 Zuschauer in der voll besetzten Sportnitzer Halle sahen bis zur 20. Minute eine ausgeglichene Partie. Beide Teams egalisierten sich, ehe die Bützower von 11:10 auf 17:10 zur Pause erhöhten.

Vom Erfolg getragen, ging ihnen auch im zweiten Durchgang nicht die Puste aus. Zwar verkürzten die Gastgeber auf 13:17, doch dann ließen sich die War nowstädter den Vorsprung nicht mehr nehmen. Das Erfolgsgeheimnis war neben dem Teamgeist vor allem eine bärenstarke Abwehr, die wieder einmal Beton anrührte, und ein fast perfektes Konterspiel. Davon profitierten insbesondere die Bützower Außen Felix Frick (10 Treffer) und Oliver Maegdefessel (6), die bei den schnellen Tempogegenstößen nicht zu halten waren und zudem Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor bewiesen. Allerdings wurden sie von ihren Mitspielern auch immer wieder prima in Szene gesetzt. "Man kann eigentlich keinen hervorheben. Wir waren so eine geile Truppe, es hat richtig Spaß gemacht. Wir hatten ständig ein Dauergrinsen im Gesicht", sagt der sechsfache Torschütze Oliver Maegdefessel. Es gab sogar Lob von Seiten der heimischen Fans, die ein tolles Spiel gesehen haben wollen und am Ende zusammen mit den Hausherren und Bützowern die Laola-Welle machten. Anerkennende Worte fand auch Bützows Trainer Jörg Schröder für sein Team: "Die Truppe hat alles gegeben. Das war ein sehr gutes Spiel von uns. Matzlow hatte keine Chance. Ich möchte ,Fricker’ (Felix Frick - Anm. d. Red.) hervorheben, der immer zum richtigen Zeitpunkt gestartet ist und das gezeigt hat, was ihn auszeichnet. Außerdem freue ich mich, dass Christian Böttner und Bernhard Zisler dabei waren, die uns wieder mal eine große Hilfe waren. Mit Platz sechs sind wir natürlich nicht zufrieden, man darf aber auch nicht vergessen, dass wir eine schwierige Saison hatten. Mehr war deshalb nicht drin."

Im gleichen Atemzug verkündete Jörg Schröder die erfreuliche Nachricht, dass er auch in der kommenden Saison Trainer der Bützower Sieben bleibt.
 
Max Meyer schrieb am 30.04.2013 um 08:50:40
Will der SV aufsteigen in die Ostsee-Spree-Liga?
 
 
  
  
  Statistik - Rekord: 999 | Online: 2 | Heute: 20 | Gestern: 347 | Gesamt: 1535